xam-u-shield

Microsoft hat sein Visual-Studio-Dev-Essentials-Programm auf der Microsoft Connect (); 2015 gestartet. Heute haben Dev Essentials Mitglieder freien Zugang zu Inhalten der Xamarin University.

Visual Studio Dev Essentials ist kostenlos für alle Entwickler verfügbar. Durch das Programm erhalten Entwickler verschiedene Vorteile, darunter Entwicklertools, Software, Cloud-Service-Credits, ebenso wie Aus- und Weiterbildung. Jetzt ist es sogar noch besser, weil es die Class Recordings und Materialien der Xamarin University des Xamarin-Mobile-Fundamentals-Kurses beinhaltet.

Xamarin University umfasst mehr als 60 Kurse, die live von Experten zu einer großen Bandbreite von Themen unterrichtet werden. Xamarin hat einen Teil der Themen für das Dev-Essentials-Programm ausgewählt und daraus eine 60-75-minütige Einheit zusammengestellt, die jederzeit on-demand zur Verfügung steht.

Unsere ursprüngliche Kursaufstellung* beinhaltet die folgenden Vorträge und alle damit verbundenen Materialien einschließlich interaktiver Laborprojekte:

  • Einführung in iOS 101 und 102
  • Einführung in Android 101 und 102
  • Einführung in Xamarin.Forms
  • Zwei Gast-Vorträge von Branchengrößen (Azure Mobile Services und Einführung in Prism)

*Wir können den Inhalt von Zeit zu Zeit ändern

Für Entwickler ist es einfacher als je zuvor, mit Visual Studio und Xamarin zu beginnen. Xamarin wird mit VS 2015 gebündelt, um Teams mobile Templates vom ersten Tag an zur Verfügung zu stellen und einfach mit Azure für kritische mobile Funktionalitäten zu verbinden. Jetzt haben die Entwickler zusätzlich Zugriff auf eine branchenführende Ausbildung zum schnellen Onboarding und der Entwicklung von Fähigkeiten.

Für den Anfang

Besuchen Sie Visual Studio Dev Essentials, um sich einzutragen und aktivieren Sie Ihre Xamarin-University-Training-Vorteile.

Erfahren Sie mehr über Xamarin University unter xamarin.com/university.

Es handelt sich bei diesem Artikel um eine Übersetzung des Blogbeitrags von Xamarin.

SHARE ONShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+